Gemeinsame Segelkunstflug Trainings

Für das Training geniesst die SAC bei folgenden Vereinen Gastrecht:

 

Dielsdorf bei der MG Wehntal; Urs Bopp, Roger Klingenmeier, Thomas Hoffmann, Martin Krüger, Alois Binder

Eglisau bei der MG ZürichUrs und Peter Schuppisser

Stetten bei der MSV StettenAdi Eggenberger, Andi Schaerer

Hinwil bei der MG HinwilGerd Vollenweider

Waldshut-Tiengen bei der MFV-Hungerberg e.V.Felix Knecht, Daniel Ackermann

Ricketwil bei der MG WinterthurRené Koblet

Klingnau bei der MG GlatttalThomas Hoffmann

Sisseln bei der MG BasiliskMarkus Fischler, Thomas Hoffmann

MFG-St. BurkhardTobias Kunz - Kroki

 

Trainingszeiten sind ab Mitte April jeweils Donnerstags, 17.30 - ca. 20.00 Uhr

Trainingsplan 2017/ PDF  

 

Wichtig: Merkpunkte des SAC-Trainings

1. Wir geniessen auf den verschiedenen Modellflugplätzen Gastrecht
Dies ist nicht selbstverständlich und es ist daher um so wichtiger, dass wir uns als Gäste an die geltenden Bestimmungen des jeweiligen Vereins halten: Parkordnung (zum Bsp. in Stetten maximal zwei Autos am Platz), nicht betreten des hohen Grases, Frequenzkontrollen, Lärmverordnungen etc.

Informiert euch bei Unklarheiten über die jeweiligen Homepages der Vereine.

  

2. Bitte unbedingt die Anweisungen der jeweiligen Gruppenmitglieder befolgen

 

3. Das SAC-Training ist als Übungsplatform und zur Wettbewerbsvorbereitung
für Segelkunstflugpiloten gedacht
 Ein Trainingseffekt kann nur eintreten,wenn pro Pilot ca. 5-6 Flüge absolviert werden können. Der Einsatz von Thermikseglern oder das Einfliegen von Motormodellen blockiert den Kunstflugraum und verzögert den Schleppbetrieb. Dies ist, wenn möglich zu vermeiden.

Das SAC-Training ist meines Erachtens eine grossartige Sache. Fliegerisch, organisatorisch und kameradschaftlich. Es liegt uns deshalb viel daran, dies auch in Zukunft durchführen zu können. Versteht die obigen Punkte bitte nicht als Schulmeisterei, sondern als Beitrag zum Fortbestand des SAC-Trainings.

  

Idee des SAC-Trainings

Regelmässiges und systematisches Training ist der Schlüssel zum Erfolg!

Dies gilt ganz speziell für den Segelkunstflug. Die Swiss Akro Connection organisiert und koordiniert gemeinsame Trainings. Um die Belastung für die Schlepp-Piloten und die Fluggelände möglichst tief zu halten, werden die Trainings gruppen- und regionenübergreifend auf verschiedene MG's verteilt.

Trainiert wird von April bis September jeweils am Donnerstagabend ab 17.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr. Der Trainingsplan informiert jeweils über den Ort sowie die eingeteilten Schlepp-Piloten. Achtung, der Plan wird laufend mutiert.

Interessierte Akropiloten können jederzeit bei uns mitmachen. Einfach am Donnerstag vorbeikommen und mitfliegen! Natürlich sind wir auch froh über Verstärkung durch Schlepp-Piloten.

Anlaufstelle für Rückfragen jeglicher Art sowie bei unsicherer Witterung bin ich (Natel 079 282 08 24).

Andi Schaerer 
Swiss Akro Connection