Kombinierte Schweizermeisterschaft und Regionalmeisterschaft 2013

  • SM2013__70_.jpg
  • SM2013__134_.jpg
  • SM2013__11_.jpg
  • SM2013__5_.jpg
  • SM2013__17_.jpg

Als ich am Morgen meine Augen öffnete hörte ich, wie der Regen auf unser Hausdach klopfte. Kurz entschlossen drehte ich mich um und schlief noch eine halbe Stunde.

Dann aber war es an der Zeit, das Auto zu laden und mich Richtung Winterthur auf den Weg zu machen. Als ich los fuhr regnete es noch immer in der Innerschweiz. Du hast alle Zeit dieser Welt dachte ich. Je näher ich Zürich und später Winterthur kam, desto besser wurde das Wetter und der Regen lies nach, die Strassen wurden trocken und langsam kam mir der Gedanke, bin ich doch zu spät?

Auf dem schönen Flugplatz in Ricketwil angekommen war ich alles andere als zu spät. Hier hatten sich tiefe Nebelfelder für ein gemütliches Beisammensein eingefunden. Also wurden im nahgelegenen Restaurant ein Kaffee und ein "Gipfeli" genossen. Als Bewegungsdrang aufkam, entschied man sich einen Testflug durchzuführen und die Nebelhöhe zu überprüfen. So langsam wurden die Modelle zusammengebaut, auf den Platz getragen und mit Blachen gegen die Feuchtigkeit etwas geschützt.

Der Testflug ergab nicht viel positives, ab 300m verwand mein Fox in den Wolken. Die Jury überlegte sich, ob man das Programm etwas kürzen sollte, damit wir aus 300m loslegen könnten und einen ersten Durchgang fliegen. Die Idee wurde verworfen und das Warten ging weiter. Kurz vor Mittag verabschiedeten sich die Nebelfelder und es zeigte sich ein strahlend blauer Himmel.

Endlich, es ging los. Auch wenn ab und zu ein Nebelband vorbei zog und ein Flieger kurz im Nebel verschwand entschied man sich, den Durchgang zu fliegen und zu werten. Wind war fast keiner aus zu machen und so wurden 3 faire Durchgänge im Eiltempo durchgeführt, damit am Schluss noch Zeit blieb eine Kür mit Rauch und Musik durchzuführen.

Zwischenfälle gab es keine Nennenswerten. Auch Heinz hatte an seiner 1-ten SM überhaupt keine Probleme und einen grossen Spass.

Ebenfalls konnten wir ein altes und neues Gesicht wieder begrüssen, Peter Schuppiser hat seinen Swift ausgegraben und sich kurzfristig entschlossen mitzufliegen. Natürlich ist es für uns auch immer eine grosse Freude, wenn wir Paul Oswald mit seinem hohen Alter als Teilnehmer begrüssen dürfen, der von Gerd Vollenweider immer kräftig unterstützt wird. 

Der erste Durchgang zeigt klar, dass Tim Schaerer in Form ist und es, wenn überhaupt, sehr schwer werden wird ihn zu schlagen. Mit einem ersten und klaren Tausender im ersten Durchgang setzte er sich an die Spitze des Klassements. Gefolgt von seinem Vater, Tobias, Silvio und Roland, der ganz knapp hinter Silvio lag.

Im zweiten Durchgang verbesserte sich das Wetter nochmals und es wurde wärmer. Mit dem besseren Wetter und der immer kräftiger werdenden Sonne wurden auch die Flüge besser. Mit der Unbekannten war Paul ein tolles Programm gelungen, welches rhythmisch mit viel "Dampf" zu fliegen war. Tim kam am besten mit dem Programm zu recht und sicherte sich seinen 2-ten Tausender, jedoch waren ihm seine Kollegen auf den Fersen. Der Zweite Durchgang endete mit Tim vor Tobias, Andi und Silvio.

Im dritten Durchgang schien jetzt richtig die Sonne. Die schönen und grossen Modelle glänzten so richtig in der Luft. Die Sonnenbrillen wurden montiert und die Jacken, wenn auch nur für 1 bis 2 Stunden, abgezogen. Mit der kräftigen Sonne wurde auch unser jüngster Teilnehmer so richtig wach und zeigte einen beeindruckenden Flug, welcher ihm den 3-ten 1000-er in Folge einbrachte aber dieses Mal souverän. Im dritten Durchgang zeigte Roland einen tollen Flug und konnte sich den 4-ten Platz in diesem Durchgang sichern. Somit endete der 4-te Durchgang mit der folgenden Reihenfolge, Tim vor Tobias, Andi, Roland und Silvio.

Nun war es an der Zeit die Flugzeuge mit Rauchpatronen auszustatten, damit die Kür unter der Begleitung von Musik und Rauch geflogen werden kann. Die Kür ist für die Organisatoren ein ganz tolles Erlebnis. Mit viel Sonne, Musik und Rauch ging es in die Kür und endete wie schon so oft an diesem Tag mit Tim als Sieger vor Andi und Tobias, dem bei der Landung das Steuerseil der Radbremse riss und sein Flugzeug erst nach der Piste zum Stilstand kam, womit wichtige Punkte verloren gingen. Auf den Plätzen 4 und 5 folgten Silvio und Roland dicht gefolgt von Rainer und Gerd. Thomas Hoffmann hatte Pech. Seine selbstgebastelten "Ultraraketen" mit Rauch wollten nicht zünden. Thomas liess sich nicht beirren, reparierte kurzerhand die Zündung und zeigte am Ende des Wettbewerbes wie es ausgesehen hätten wenn. Ich kann nur sagen: "Thomas weiter so", es ist immer toll zu sehen, was für tolle Ideen und Überraschungen du immer bereits hältst.

Ich möchte nicht vergessen dem durchrührenden Verein, für diesen schönen Anlass auf eurem Modellflugplatz zu danken. Ebenfalls möchte ich den 2 Herren der Auswertung danken, die auf Grund der Abwesenheit von Adi Eggenberger die Auswertung alleine und "viel Engagement" durchgeführt haben. Nicht vergessen möchte ich Werni Erismann der uns mit seinen unterhaltsamen Worten durch den Wettbewerb geführt hat. Ebenfalls die zusätzlichen Helfer, welche mir nicht aufgefallen sind, die ich aber auf keinen Fall vergessen möchte. Ihnen allen ein ganz herzliches Dankeschön. Ohne eure tolle Hilfe wäre so ein Anlass nicht durchführbar und in der heutigen Zeit kann ein Verein, der bei solchen Anlässen auf seine Mitglieder zählen kann und darf, stolz auf diese Mitglieder sein.

Vor der Siegerehrung gab es dann noch eine Showeinlage von Andi und Tim Schaerer. Sie haben mit ihren Swifts einen tollen und schönen Synchronflug gezeigt.

Die Siegerehrung selber dauert eine ganze Weile. Durch die Kombination der Schweizer Meisterschaft mit einer Regionalmeisterschaft, gab es viele Sieger und strahlende Gesichter. Die Regionalwertungen und die Wertung der Schweizermeisterschaft sind hier einzusehen: RMV2, RMV3, RMV5, RMV6, SM2013.

Die Wertung der Schweizer Meisterschaft hat Tim mit 3 tollen Flügen und einer Wertung von 3'000 Punkten klar für sich entschieden. Hinter Tim wurde stark um die Plätze 2 und 3 gekämpft. Durchgesetzt hat sich am Ende Andi vor Tobias. Silvio, Roland und Martin haben um die Plätze 4 bis 6 gekämpft und auch bei Ihnen ist der Punkteabstand sehr gering, so dass ein kleiner Fehler entscheidend war. Ganz knapp wurde es zwischen Rainer und Thomas, die um die Plätze 7 und 8 kämpften und nur 0.6 Punkte Differenz haben! Um die Plätze 9 bis 12 kämpften Peter, Gerd, Heinz unser Newcomer und Paul unser treuer Senior.

Nach der Siegerehrung haben wir und ins naheliegende Restaurant begeben und konnten in einer gemütlichen Runde den Tag ausklingen lassen. Während dem Essen wurde über grosse Pläne, Ideen und Projekte  für nächstes Jahr geredet und das Essen sichtlich genossen. Die Küche hatte Mühe die Nachfrage der gutgelaunten Geniesser zu decken.

Nächstes Jahr werden wir mit dem Donnerstag Training am 10. April 2014 starten. Siehe Trainingsplan

Am 12. April 2014 wird Paul den Punktrichterkurs in Birrfeld und Stetten durchführen.

Danach sind wir von unserem Kollegen Rainer nach Raron zu einem Trainingswochenende eingeladen.

Kurz nach Raron wird die Regionalmeisterschaft mit dem Regionalprogramm und dem Rookieprogramm für Rookies stattfinden. Bsp. Flyer 2013

So, jetzt wünsche ich allen einen schönen Winter, geniesst eure Lieben, erfreut euch an den schönen Wintertagen und ich hoffe euch alle und hoffentlich zusätzlich neue Gesichter im 2014 wieder zu treffen. 

 

Rangliste SM 2013

Rangliste RMV2

Rangliste RMV3

Rangliste RMV5

Rangliste RMV6

Bilder (Vielen Dank an Ernst Langhard, der uns tolle Bilder zur Verfügung stellt)

 

      Bericht von Tobias Kunz

 

 

 

EuroContestTour & DM 2013 in Hirzenhain (D)

a_SIEGER_CONTEST_LIMITED.jpg

Die kleine schweizer Akro-Delegation hat mit zwei zweiten Plätzen in den beiden Klassen sowohl an der DM als auch in der Contest-Wertung die internationale Saison super abgeschlossen.

Martin Geelhaar in der limited class und Tim Schaerer in der unlimited class! Somit sind wir Schweizet in der internationalen Kunstflugszene absolut top.

Gratulation den beiden!!


Der Anlass auf dem grösszügigen Gelände der Segelfluggruppe war absolut top organisiert. Das Teilnehmerfeld mit 52 Piloten aus D, CH, A, NL und sogar einer finnischen Delegation war sehr erfreulich und die Stimmung war auch dank dem schönen Wetter am Donnerstag und Freitag prima. Am Samstag hat es dann nach anfänglichem Regen noch aufgeklart und wir konnten die Kür in beiden Klassen bei idealen Bedingungen fliegen.


Kurzbericht von Andi Schaerer

Rangliste Limited

Rangliste Unlimited

Bilder

SwissAkroPokal 2013

An die MG Hinwil nochmals ganz herzlichen Dank für die Durchführung des SwissAkroPokals. Alles hat sehr gut geklappt und auch das Wetter hat nach Wochen stetigen Regens endlich seine gute Seite gezeigt. Schon am Mittwoch sind die ersten Piloten und Helfer angereist und konnten die tolle Infrastruktur, welche die MG Hinwil bereit stellte geniessen. Mit 4 sonnigen und sommerlichen Tagen konnten wir einen tollen und spannenden Wettbewerb erleben. Die Spannung blieb bis zum letzten Flug erhalten. Die Stimmung war gut und alle haben eine Superleistung erbracht.

Rangliste Limited

Rangliste Limited individuell

Rangliste Unlimited

Rangliste Unlimited individuell 

Bilder

Regionalmeisterschaft OST, NOS und Zentralschweiz 2013

An die MG Wettingen nochmals ganz herzlichen Dank für die Durchführung der Regionalmeisterschaft. Alles hat sehr gut geklappt, nur das Wetter lag komplett daneben. Am Durchhaltewillen der MG Wettingen und der Piloten lag es nicht, wurden doch mehrere Versuche unternommen die Flugzeuge auf reglementskonforme Höhe zu bringen und dabei immer wieder durch Nebel, Wolken und Regenfall gegroundet. Wenigstens konnte bei den Einsteigern ein kompletter Durchgang geflogen werden und eine Wertung abgeschlossen werden. Die Stimmung war gut und alle haben eine Superleistung erbracht.

Ich bin zuversichtlich dass der Anlass, gerade weil wir etwas gar optimistisch waren und dem Wetter getrotzt haben, in guter Erinnerung bleiben wird.

Rangliste Rookies