, Gratwohl Hans

Swiss Akro Pokal in Frauenfeld

SAP vom 27.-29. Mai 2022

Nach dem Regiowettbewerb im April hatten die Freunde des Segelkunstfluges vom 27. bis 29. Mai am Swiss Akro Pokal in Frauenfeld wieder Gelegenheit sich zu treffen und ihre Flugkünste zu messen. Angemeldet waren 23 Piloten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der MFV Frauenfeld hatte für diesen internationalen Anlass erfreulicherweise sein Fluggelände mitsamt seiner Infrastruktur zur Verfügung gestellt und alle Teilnehmer in diesen Tagen mit einer hervorragenden Festwirtschaft  verwöhnt. Ein riesiges Dankeschön an dieser Stelle von der SwissAkro Connection und allen Teilnehmern an den MFV Frauenfeld mit seinen vielen Helfern.
Am Freitagmorgen wurden noch einige Trainings- und Angewöhnungsflüge absolviert, bevor mit dem eigentlichen Wettbewerb gestartet wurde. Die Piloten hatten sich in zwei Kategorien angemeldet, in die Advance- oder die Unlimited-Klasse. Pünktlich mit dem Wettbewerbsbeginn setzte ein kräftiger und böiger Seitenwind ein, der so manchen Piloten arg forderte. Nach jedem Durchgang mit dem bekannten Pflichtprogramm folgte ein unbekanntes Flugprogramm, welches den Piloten kurz vor ihrem Einsatz von den beiden Punktrichterchefs Paul Rudolf und Peter Streit ausgehändigt wurde. Hier zeigte sich, wer sein Fluggerät gut kannte und über viel Flugerfahrung verfügte. Am Samstagmorgen hatten sich die Wetterverhältnisse etwas beruhigt und es wurde wieder mit einer Unbekannten gestartet. Nach insgesamt 5 Wertungsflügen entschied die Jury, den Kürflug mit Rauch und Musik vom Sonntag auf Samstagnachmittag zu verschieben. Zu sehen gab es viele eindrucksvolle Flüge, die von den zahlreichen Zuschauern oft mit grossem Applaus belohnt wurden.
Am Abend fand dann ein Apéro zu Ehren der Vermählung unseres Organisators René Koblet statt. In einer kurzen Rede würdigte der Präsident des SMV’s Adi Eggenberger den enormen Einsatz von René für die SAC und wünschte ihm und seiner Ehefrau alles Gute. Anschliessend konnten die Gäste einige spektakuläre Flugdemonstrationen mitverfolgen. Da gab es einige Schlepps und Kürflüge mit den XXL-Swifts von Gernot Bruckmann und Andreas Schaerer, ein Flug der riesigen Piper von Thomas Hoffmann und des grossen Bücker Doppeldecker von Christoph Jaberg zu bewundern. Mit dem traditionellen Pilotenessen klang dann der zweite Wettbewerbstag aus.
Am Sonntagmorgen flogen dann alle Piloten ihren siebten und letzten Durchgang. Schon kurz danach konnte Andy Affeltranger die beiden Ranglisten präsentieren. Der Abschluss des dreitägigen SwissAkro Pokals bildetet die Rangverkündigung, die unser bewährter Speaker Werni Erismann wie immer souverän und mit viel Witz durchführte. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und die drei Erstplatzierten durften zusätzliche eine Erinnerungstafel in Empfang nehmen. Dann war allgemeines Aufbrechen angesagt, die Modelle und der ganze Zubehör wurden abgebaut und versorgt. Nachdem man sich voneinander verabschiedet hatte und sich alle auf den Heimweg machten, setzte kräftiger Regen ein. Ein optimales Timing!

 

Christian Joos vom MVF Frauenfeld hat den Anlass in  vielen wunderschönen und sehenswerten Bilder festgehalten.

Bilder vom Freitag

Bilder vom Samstag

Bilder vom Sonntag

Video von Bruno

 

Ranglisten